Tier der Woche


Mit 22 Jahren noch einmal etwas Neues erleben

Im Tierheim Salzgitter ist mit der Fellnase Kitty eine Katze eingezogen, die Jopi Heesters Konkurrenz machen könnte. Die 22-jährige Katzenomi schaut auf ein bewegtes, langes Leben zurück und sucht nun den verdienten Altersruhesitz mit Vollverpflegung.


Bekanntermaßen entspricht ein Katzenlebensjahr in etwa vier Menschenjahren. Dies verdeutlicht, dass Kitty mit 22 Jahren zu einer Vertreterin der besonderen Art gehört. Sie hat in ihrem Leben viele schöne Dinge erlebt, hatte immer ein warmes Plätzchen an der Seite ihres Frauchens. Doch das Leben schreibt eben auch diese Geschichten, die einen traurig stimmen. Ihr Frauchen musste in ein Pflegeheim umziehen, in dem es für Kitty leider keinen Platz gab.


Ob es der bekannte Altersstarrsinn ist oder schlichtweg ihr Wesen, Kitty ist einer Schmuseeinheit grundsätzlich nicht abgeneigt, sie bestimmt allerdings, wann und wo geschmust wird. Viel lieber krabbelt die schwarze Lady in ein Versteck, beispielsweise in eine Höhle, und ruht sich dabei vom anstrengenden Katzenalltag aus. Vielleicht bietet ihr ein Versteck aber auch Sicherheit, denn den richtigen Durchblick scheint Kitty im Laufe der Jahre verloren zu haben. Sie hat eine beidseitige Retinaatrophie in den Äuglein, die dafür sorgt, dass die Netzhaut abstirbt und die Erblindung eintritt. Ob Kitty bereits erblindet ist oder noch einige Bewegungen, Schatten und Konturen erkennt, ist für das Tierheimpersonal leider nicht erkennbar. Bei der medizinischen Check-Up stellte sich darüber hinaus, dass ihre Nierenfunktion altersbedingt abbaut. Kitty wird deshalb mit Spezialfutter versorgt, welches sie wohlschmatzend annimmt.


Das Tierheim-Team sucht für die betagte Omi ein ruhiges und altersgerechtes Zuhause, in dem Kitty ihren letzten Lebensabschnitt verbringen und noch einmal das Gefühl von Geborgenheit und Liebe spüren darf.

Aktuelle Einträge
Archiv