Tier der Woche


Schwarz wie die Nacht in Katerchen Nox, doch fürchten muss man sich vor ihm keineswegs. Der sensible Herr musste in seinem jungen Leben schon einige brenzlige Situation überstehen. Nox ist das „Tier der Woche“ im Tierheim Salzgitter.


Der ins dichte schwarze Fell gekleidete Kater Nox zog im Oktober letzten Jahres als Fundtier ins Tierheim in Salzgitter-Bad. Auf cirka 10 Monate wird er geschätzt. Und diese hatten es bereits gesundheitlich in sich. Nox plagte sich mit Katzenschnupfen herum, der seine Atemwege und die Schleimhäute beeinträchtigte. Die Erkrankung hat der tapfere Kerl inzwischen hinter sich gelassen, allerdings hat schon ihn schon die nächste Erkrankung erfasst. Eine Kehlkopflähmung. Hierbei tritt oftmals eine Stimmveränderung sowie Husten oder Würgen nach der Futteraufnahme auf. Derzeit beeinträchtigt Nox die Kehlkopflähmung nicht, die Symptome müssen jedoch genau beobachtet werden, um diese rechtzeitig behandeln zu lassen.


Die geschilderten Erkrankungen sollen allerdings in keiner Weise davor abschrecken, Kater Nox ein neues Zuhause zu schenken. Im Gegenteil! Spürt Nox das Gefühl von Geborgenheit, Sicherheit und Liebe, wird er es seiner Familie mit Schmuseeinheiten mehr als zurückzahlen. Ruckartige Bewegungen sollten bestmöglich vermieden werden, denn Nox erschreckt dabei oftmals und flüchtet katzentypisch im hastigen Eiltempo.


Da sich die kleine Fellnase gut mit Artgenossen versteht, würde er sich über eine ungefähr gleichaltrige Katze freuen. Gemeinsam lässt sich die Umgebung doch am besten erkunden. Nox wird ein großer Bewegungsdrang nachgesagt, so dass die Möglichkeit zum Freigang gegeben sein muss. Kleine Kinder sollten idealerweise nicht in Nox´ Nähe sein, da er auf Trubel und laute Geräusche verzichten mag.

Aktuelle Einträge
Archiv