Tier der Woche


Im März möchte Kater August endlich wieder aus seinem Katzenzimmer, welches er sich dieser Tage im Tierheim Salzgitter mit anderen Artgenossen teilen muss, ausziehen und in seine eigenen vier Wände erobern. August ist das „Tier der Woche“ des Tierschutzvereins Salzgitter.


August ist nach Schätzungen des Tierheims 6 Jahre alt. Vor einem halben Jahr bezog er sein vorübergehendes Zuhause, nachdem er nach mehreren Versuchen in Salzgitter-Bad gesichert und in die Obhut der Tierschützer gegeben werden konnte. Der kleine Straßenkater schlich im Bereich der Augusta-Friedrichs-Straße umher und schlug sich von Futterstelle zu Futterstelle durch. Sorgen machten sie die Anwohner jedoch, da sich der Kater offensichtlich in einem schlechten Gesundheitszustand befand. Die Eingangsuntersuchung im Tierheim ergab, dass August ein stark verfilztes Fell hatte, sowie ein verklebtes und teils blutiges Gesicht. Bei der anschließenden tierärztlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass sein Maul und Rachenraum stark entzündet war. Dies hatte leider zur Folge, dass der Fellnase alle Zähne gezogen werden mussten. Zusätzlich wurde ein chronischer Schnupfen diagnostiziert.


Fremden Personen gegenüber zeigt sich das „Tier der Woche“ zunächst zurückhaltend und scheu. Hat der Kater August nach einer Weile und mehrmaligem Beschnuppern das notwendige Vertrauen gefasst, präsentiert er seine schmusige Seite. Er liebt es zu kuscheln und lässt sich bereitwillig das Fell bürsten. Aufgrund seines chronischen Schnupfens könnte August zu weiteren Artgenossen vermittelt werden, es gilt jedoch zu beachten, dass diese sich anstecken könnten. Deshalb raten die Tierpfleger dazu, August nur zu immunstarken Katzen zu vermitteln. Nach der Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause sollte ihm der geliebte Freigang wieder ermöglicht werden.

Aktuelle Einträge
Archiv