Tier der Woche


Täglich passieren die kuriosesten Geschichten im Tierheim Salzgitter. Lustige, traurige und jene, bei denen man ungläubig den Kopf schüttelt. Eine solche Geschichte hat sich im Sommer abgespielt und führte dazu, dass Kater Enar zum „Tier der Woche“ wurde.

Im Juli dieses Jahres wurde der Britisch Kurzhaar-Kater Enar umherstreunend gefunden und von besorgten Tierfreundin in die Obhut des Tierheims Salzgitter gegeben. Hier wurde der graue Herr mit dem eigenwilligen Charakter zunächst durchgecheckt und medizinisch versorgt. Nach einigen Wochen meldete sich tatsächlich der Halter, der seinen geliebten Kater unbedingt abholen wollte. Kurioserweise hat sich Enar´s Herrchen trotz mehrerer Kontaktversuche nicht mehr gemeldet und seinen Kater im Tierheim zurückgelassen.


Enar scheint sich mit der Situation abgefunden zu haben, dass er sein Herrchen nicht mehr sehen wird. Umso größer ist die Vorfreude auf ein neues Zuhause, in dem er seine Verschmustheit unter Beweis stellen kann. Doch Vorsicht ist auch bei diesem kleinen Plüschkater geboten: Enar gilt als sehr dominanter Vierbeiner, der sein Zuhause am liebsten mit keiner anderen Fellnase teilen möchte. Und wenn doch, dann nur mit hartgesottenen Katzenweibchen, die mit seinem Verhalten mithalten können. Katzen, die unterwürfiges Verhalten zeigen, werden von Enar gemobbt, so dass Probleme im Haushalt vorprogrammiert sind.


Für den eigenwilligen Kater wird ein Zuhause mit Freigang gesucht. Der cirka 4 jährige Rassekater möchte gerne auf Entdeckungstour gehen und Abenteuer in seinem künftigen Revier erleben.


Aktuelle Einträge
Archiv