Tier der Woche


Erst getrennt, dann Familienzusammenführung im Tierheim

Mit einem weiteren Tierschicksal sahen sich die Tierpflegerinnen des Tierheims in Salzgitter-Bad im Juli dieses Jahres konfrontiert. Eine junge Katze, die vor wenigen Tagen erstmals Katzenmutti geworden war, wurde auf einem Parkplatz in Salzgitter-Engerode ausgesetzt. Nach all den Strapazen der zurückliegenden Monate ist die Zeit für Narzissa gekommen, aus dem Tierheim auszuziehen, um in ein liebevolles Zuhause vermittelt zu werden.


Es ist wieder eine dieser Geschichten, die die Tierfreunde erstarren lässt – ein ausgesetztes Tier. Die circa einjährige europäisch Kurzhaar-Fellnase Narzissa wurde mit einer geschwollenen Milchleiste auf einem Parkplatz gefunden. Es war schnell klar, dass Narzissa erst vor kurzem ihre ersten Kitten auf die Welt gebracht hatte. Ob ihre Halter Angst vor einem finanziellen Engpass hatten? Jungmama Narzissa vermisste ihre Babys verständlicherweise und verbrachte sorgenvolle Tage auf der Quarantänestation des Tierheims. Wenige Tage später konnten die kleinen Kitten in Engerode gefunden werden und die glückliche Familienzusammenführung erfolgen.


Durch das Familienglück und die gemeinsamen Erziehungsstunden blühte Narzissa sprichwörtlich auf und präsentierte sich dem Tierheim-Team als sehr agile Katze, die ebenso anhänglich wie verschmust ist. Die perfekte Katze also für Menschen, die einen tierischen Begleiter zum Betüddeln, Kraulen und Verwöhnen suchen. Neben liebevollen Streicheleinheiten wünscht sich Narzissa einen gleichaltrigen Artgenossen, mit dem sie ihr zukünftiges Revier erkunden und spannende Abenteuer erleben kann.

Aktuelle Einträge
Archiv