top of page

Tier der Woche


Zwei kleine Wesen möchten ganz groß hinaus und ihren Lebensraum außerhalb des Tierheims Salzgitter erweitern. Denn nicht nur die beliebten Tierrassen wie Hunde und Katzen warten in Salzgitters Tierheim auf neue Familien, sondern auch die kleineren Zeitgenossen. Das Tierpflegeteam möchte nun den Meerschweinchen Pansy und Parla die ganz große Bühne bieten.


Die Glatthaar-Meerschweinchen Pansy und Parga wurden im Mai in einem Käfig ausgesetzt gefunden. Wieder einmal kann man fast sagen, wurden zwei Tiere ihrem Schicksal überlassen und die Halter haben sich ihrer entledigt. Bei Pansy, dem mehrfarbigen Glatthaar-Meerschweinchen und dem ein Jahr älteren Artgenossen Parla handelt es sich vermutlich um ein Mutter-Tochter-Gespann. Die beiden possierlichen Tierchen werden auf ein beziehungsweise zwei Jahre alt geschätzt. Zum Glück konnten die kleinen Vierbeiner rechtzeitig entdeckt werden, um in die Obhut der Tierschutzeinrichtung gegeben zu werden.


Nach ihrer Ankunft im Tierheim stellten die Tierpfleger einen einigermaßen passablen Gesundheitszustand fest. Ihr flauschiges Fell war zwar von Milben befallen, dies jedoch ließ sich gut behandeln. Die braun-weiße Parla wird derzeit gegen einen sogenannten Lippengrind behandelt. Dabei handelt es sich um entzündliche Krusten im Lippenbereich, die sehr schmerzhaft sein und sich auf die Nahrungsaufnahme auswirken können. Trotz der kleineren Wehwechen haben die Flauschkugeln einen gesunden Appetit. Obst und Gemüse gehören zu ihren Leibgerichten.


Da Meerschweinchen generell sehr stressempfindlich sind, wird für die „Tiere der Woche“ ein gemeinsames ruhiges und wenig turbulentes Heim gesucht. Sie können gerne in eine bereits bestehende Gruppe integriert werden, sofern der Altersunterschied nicht zu groß ausfällt. Meerschweinchen haben ein so starkes Bedürfnis nach Bewegung, dass sie es in einem handelsüblichen Meerschweinchen-Käfig nicht ausleben können. Für die Tiere ist selbst der größte Käfig mit 160 cm Länge und 80 cm Breite immer noch zu klein. Sie brauchen in ihrem Gehege eine Rennstrecke von mindestens 2 Metern.

15 Ansichten

תגובות


bottom of page