top of page

Tier der Woche


Im Tierheim Salzgitter werden bekanntermaßen nicht nur Partnerschaften zwischen Mensch und Tier geschaffen, sondern auch besondere Beziehungen zwischen den Tieren. So ist es auch bei den beiden Katzenladies Rippchen und Kniffel geschehen, die sich in der Tierschutzeinrichtung im Süden Salzgitters kennengelernt haben.

Die etwa 4 jährige Fellnase Kniffel zog vor einem Jahr hochtragend als Fundtier ins Tierheim ein. Wenige Stunden später war Kniffel nicht mehr allein, denn sie brachte ihre acht Katzenbabys zur Welt und zog diese in den Folgewochen sorgsam und liebevoll in der Quarantänestation auf. Die etwa 3 jährige Rippchen hingegen hat ihren Namen erhalten, da sie im vergangenen Sommer ebenfalls als Fundtier in die Obhut genommen wurde und dabei stark abgemagert war. Ihr gesundheitlicher Zustand war schlecht, doch dank der Pflege und medizinischen Versorgung konnte die schwarz-weiße Fellnase an Gewicht zulegen und sich erholen.


Als beide Katzendamen ihr vorübergehendes Quartier auf der Katzenkrankenstation verlassen und in ihr Katzenappartment im Tierheim ziehen durften, lernten sich die beiden Schnurrhaarträgerinnen kennen und stellten fest, dass sie sich gegenseitig symphatisch finden. Erstaunlich, da sich schnell herausstellte, dass jede für sich auf weibliche Artgenossinnen keinen Wert legt und diese meidet.

Da die Chemie zwischen Kniffel und Rippchen passt, sollen beide in ein gemeinsames Zuhause mit Freigang, Klettermöglichkeiten und einem kuschligen Platz auf dem heimischen Sofa vermittelt werden. Die „Tiere der Woche“ werden es ihren Katzeneltern mit schmusigem Verhalten danken.

184 Ansichten

Commentaires


bottom of page