top of page

Tier der Woche


„Hat man mich nicht gemocht?“ – diese Frage könnte sich Fellnase Nelia gestellt haben, als sie im Tierheim Salzgitter spürte, dass sie nicht vermisst wird. Nelia bezog die Räumlichkeiten des Tierheims als Fundtier und ist das „Tier der Woche“.

Man kann sich nur schwer in die flauschigen Köpfchen der Vierbeiner hinein denken, zu oft werden sie von Tierliebhabern vermenschlicht. Doch wer weiß, vielleicht denken die Katzen tatsächlich auf ihre ureigene Art und Weise nach und stellen sich dabei so manche Frage. „Wo ist Frauchen?“ oder „Ich werde bestimmt bald wieder Zuhause sein“ könnten dabei durchaus in Betracht gezogen werden. Doch Katzendame Nelia wartet nun schon seit November 2022 vergeblich auf ihre Halter und soll nun mit Hilfe des Tierheim-Teams in ein liebevolles Heim vermittelt werden.


Nelia ist insgesamt eine ruhige Zeitgenössin, die gerne in einer Kuschelmulde liegt und den Tag dösend an sich vorbei ziehen lässt. Bietet sich jedoch die Chance auf eine Streicheleinheit, in dem die Tierpfleger oder die ehrenamtlichen Katzenstreichler ihren Raum betreten, wird diese umgehend genutzt. Kraulende Hände sind schließlich nicht zu verachten und tragen zum Wohlfühlen bei.


Wann Nelia das Licht der Welt erblickte, kann nicht gesichert gesagt werden, auf Grund ihres guten Gesundheitszustands und den Zähnchen wird sie auf cirka zwei Lebensjahre geschätzt.


Allzu hohe Ansprüche an das „Tier der Woche“ aus Salzgitter-Bad an ihr künftiges Zuhause nicht. Nelia wünscht sich gerne Freigang, denn sie liebt es sich den Wind durchs schwarz-weiße Fell wehen zu lassen und die Gerüche der Umgebung aufzunehmen. Das Zuhause würde sie sich gerne auch mit einem ruhigen Artgenossen teilen.

191 Ansichten

Comments


bottom of page