top of page

Tier der Woche



Gelehrig, kuschelbedürftig und mit einer Portion „Klein aber oho“ ausgestattet, dass ist der kleine Mischlingsrüde Tacco. Er wurde am 05. Oktober auf der Berliner Straße in Salzgitter-Lebenstedt gefunden. Bis heute hat den kleinen Mann niemand vermisst.

Er ist klein und süß, doch das niedliche Aussehen des Mischlings Tacco trügt ein wenig. Das „Tier der Woche“ sucht zwar gerne den menschlichen Kontakt, um sein dichtes Fell kraulen zu lassen, doch hin und wieder kommt sein zweites „Ich“ zum Vorschein. Insbesondere in Stresssituationen kann es passieren, dass Tacco die Kontrolle verliert und zuschnappt. Dies macht er nicht aus reiner Boshaftigkeit, sondern weil er manche Situationen noch nicht richtig einschätzen kann.


Mit seinen zwei Lebensjahren möchte der Rüde vieles erlernen, um ein perfekter Alltagsbegleiter zu werden. Fühlt er sich wohl, genießt Tacco das Leben in vollen Zügen. Doch allzu lang sollten seine zukünftigen Hundeeltern die erzieherische Leine nicht lassen, da der Vierbeiner sonst seine Chance nutzt und seinen Willen durchsetzen möchte. Klare Regeln sind wichtig, um Tacco in die richtige Richtung zu leiten.


Gesundheitlich ist das ehemalige Fundtier gut aufgestellt, gelegentlich beginnt Tacco aber zu humpeln. Die medizinische Untersuchung ergab allerdings keine Auffälligkeiten. Möglicherweise kann das Humpeln durch stressbedingte Erlebnisse hervorgerufen werden.


Für die weiße Fellnase werden aktive Hundemenschen gesucht, die den Vierbeiner auslasten können. Tacco ist alles andere als ein Couch-Potato, er möchte sich bewegen und die Welt erkunden.

568 Ansichten

Comments


bottom of page