top of page

Tier der Woche



In dieser Woche möchte das Tierheim in Salzgitter-Bad auf die 10-järige Katze Aurora aufmerksam machen. Sie gehört mit ihrem Alter bereits zu den Seniorinnen in der Einrichtung und möchte nochmal eine Chance auf eine Wohlfühloase erhalten. Doch Vorsicht, dass kleine Sorgenkind hat schon so manch gesundheitliche Baustelle, die im Auge behalten werden muss.


Aurora hatte einen festen Platz in einer Familie, alles schien prima. Doch sowohl die kleine Fellnase als auch die Lebensumstände der Familie änderten sich und schlussendlich trennten sich ihre Wege. Das „Tier der Woche“ hatte es in den zurückliegenden drei Jahren nicht einfach. Ein Tumor, der sich am Hals ausbreitete, konnte glücklicherweise operativ entfernt werden. Darüber hinaus hat Aurora eine sogenannte „Bambuswirbelsäule“. Dies ist eine verknöcherte Wirbelsäule, beim der sich knöcherne Auswüchse über die Wirbel legen und die Beweglichkeit des Tieres einschränken. Von Kratzbaum zu Kratzbaum springen und toben ist deshalb leider nicht mehr möglich. Auch der gewohnte Putzvorgang ist stark eingeschränkt. Zu guter Letzt hat die arme Seele auch ihr Gehör verloren, so dass sie mitunter ein lautes Maunzen von sich gibt.


Betritt man das Katzenzimmer, in dem Aurora seit rund zwei Wochen lebt, wird man direkt begrüßt. Aurora schleicht um die Beine, sucht Kontakt und lässt sich breitwillig am Köpfchen kraulen. Je weiter man mit der Hand den Rücken entlang fährt, desto unangenehmer wird es für die getigerte Samtpfote. Einem kleinen Small Talk ist sie auch nicht abgeneigt, gerne erzählt sie einen Schwank aus ihrer Jugend.


Die erfahrenen Tierpflegerinnen des Tierheims suchen für Katze Aurora einen ruhigen Haushalt, in dem sie in Ruhe ankommen und die neuen Räumlichkeiten kennenlernen darf. Über einen gesicherten Balkon würde sie sich sehr freuen, damit sie nach Belieben frische Luft schnuppern und das bunte Treiben in der Nachbarschaft verfolgen kann.

188 Ansichten

Comments


bottom of page